Coaching für Kinder

Kinder haben die größten Möglichkeiten, die es jemals gab, gleichzeitig auch die größten Herausforderungen.

Dein Kind leidet?

Deinem Kind geht es nicht gut?

Es möchte Veränderung und Hilfe?

Herausforderungen

Kinder sind vielen Themen ausgesetzt:

 

  • Leben in einer Leistungsgesellschaft, mit einem Fokus auf Schwächen
  • Leben in einer Gesellschaft, die kaum noch Platz für Gefühle hat
  • Leben in einer Gesellschaft, die sich immer mehr spaltet, und es kaum noch möglich ist etwas „richtig“ zu machen
  • Es gibt wenig Freiräume für Kinder!
  • Medien sind immer da und überall zugänglich, dadurch kann es zu Reizüberflutung kommen.
  • Durch die Globalisierung gibt es eine viel mehr Konkurrenz und damit viel mehr Anforderungen.
  • In unserer schnellen bewegten Welt fehlt es häufig an Zeit für Beziehungen und Bindungen!

Dies führt zu einer Daueranspannung

Und diese macht sich bemerkbar:

 

  • Das ständige Bedürfnis, sich ablenken zu müssen!
  • Orientierungslosigkeit
  • Ängsten / Versagensängsten / Schulangst
  • Drogensucht / Konsumsucht
  • Essstörungen (Bulimie, Magersucht, Binge Eating,)
  • ADHS / ADS
  • Unruhe
  • Konzentrationsprobleme / Lernrückstände / Wissenslücken / LRS / Dyskalkulie
  • Schüchternheit
  • Vergleiche mit anderen
  • Rückzug
  • Aggression / Wut
  • Fehlende Impulskontrolle
  • Wenig Selbstvertrauen / fehlendes Selbstwertgefühl
  • Schlafstörungen
  • Medien / Computersucht
  • Konfliktlösungsprobleme
  • Mobbing / Ausgrenzung

Mein Selbstverständnis

Mein Selbstverständnis als Coach Deines Kindes:

  • Bewusstsein schaffen
  • Blockaden lösen
  • Positive Denkweise kultivieren!
  • Selbstbewusstsein stärken, Stärken stärken
  • Zuversicht für die Zukunft entwickeln
  • Aufzeigen und erleben, dass alle notwendigen Ressourcen zur Problembewältigung schon vorhanden sind.
  • Hinhören, hinsehen, verstehen.
  • Eigene Lösungskompetenz schaffen!
  • Begeistern!

Coaching ist keine Methode, um Krankheiten zu heilen. Coaching unterstützt, hilft Orientierung und einen Fokus zu finden.

Es muss nicht immer gleich Therapie sein! Wenn ich im Coaching Anhaltspunkt dafür finde, dass Dein Kind andere (therapeutische) Unterstützung benötigt, werde ich Dich selbstverständlich darüber in einem Gespräch informieren.

Kinder können schnell aus Blockaden oder Schwierigkeiten wieder herausfinden, da diese noch nicht so verfestigt sind, wie bei uns Erwachsenen, daher ist eine zeitnahe Veränderung möglich.

Wie funktioniert Kinder Coaching?

Bei einem kostenlosen halbstündigen Kennlerngespräch höre ich genau zu, worum es bei Deinem Kind geht. Ich kläre die individuellen Wünsche und den Zielzustand mit Deinem Kind selbst. Wenn er / sie selbst bereit ist, es anzugehen und mitzuarbeiten, dann beginne ich direkt mit ihr / ihm mit dem Lösen von Blockaden.

Wichtig ist, dass Dein Kind zu täglichen kurzen Übungen (ca. 5 bis 10 Minuten) bereit ist, damit sich die Wirkung des Coachings voll entfalten kann, denn neben den wöchentlichen Coachings braucht es Übung im Alltag.

Was lernt mein Kind?

Das Coachingpaket von 5 Sitzungen besteht aus zwei Teilen:

  1. Lösen von Blockaden und nicht hilfreichen Denkmustern
  2. Ressourcen entfalten und Stärken stärken

Wir haben eine Menge Spaß und eine gute Zeit und Dein Kind lernt viel über sich selbst und erfährt, dass es sich selbst und seiner Wahrnehmung vertrauen darf. Das alles richtig ist, was es fühlt und innerlich erlebt. Wir geben dem gemeinsam Raum, was ist.

Ganz konkret arbeiten wir an genau dem Ziel / Wunsch des Kindes in allen 5 Sitzungen. Ich empfehle immer sehr, dass Du als Mutter oder Vater zusätzlich zwei Coaching-/ Beratungssitzungen bei mir alleine nimmst, damit Du weißt, was Du für Dein Kind tun kannst und wie Du in Zukunft weiter unterstützen kannst, denn Du bist eine wichtige Stützte für Dein Kind. Es gibt viele Möglichkeiten und davon möchte ich gerne die passenden für euch an Dich weitergeben.

Wie geht es los?

w

Kostenloses Erstgespräch

Im kostenlosen Erstgespräch lernen wir uns kennen

Einen Termin finden

Wir vereinbaren einen Termin. So wie es bei Dir am besten passt.

Das erste Coaching

…und dann stelle ich ganz viele Fragen!

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Was passiert im Kennenlerngespräch?

Im kostenlosen Kennenlerngespräch lernen wir uns kennen und gucken, ob eine vertrauensvolle Basis möglich ist. Coaching lebt davon, dass Klient und Coach auf einer „Wellenlänge“ sind. Gemeinsam definieren wir ein klares Ziel für Dich / Dein Kind, damit ihr den Nutzen für euch erkennt. Wenn Dein Kind ein klares „Ich-will“ gibt, können wir starten.

Im ersten Gespräch werden alle Deine Fragen geklärt und solltest Du Dich gegen das Coaching entscheiden, entstehen keine Kosten für Dich. Das Erstgespräch dauert maximal 30 Minuten.

Wie läuft das Kindercoaching ab?

Das Coaching folgt einem effizienten Prozess und ist dabei so individuell wie DEIN definiertes Ziel, das erreicht werden soll. Methoden zur Auflösung von Blockaden und zur Stärkung des Selbstbewusstseins kommen zum Einsatz.

Nach dem Erstgespräch empfehle ich euch eine individuelle, sinnvolle Vorgehensweise. Dabei gibt es ein Paket von mind. 5 Sitzungen mit einer Aufteilung zwischen Eltern und Kind (2 und 3 oder 1 und 4). Möglich ist auch, dass Dein Kind 2 Einzelsitzungen erhält ebenso wie Du oder ihr als Eltern und zum Schluss ein gemeinsamer Termin stattfindet.

Das Vorgehen passt sich an den Fortschritt im Coaching an, so dass ihr optimal profitiert. Das Vorgehen läuft nach Absprache ab.
Es kann auch sein, dass ich ein reines Elterncoaching empfehle. Insbesondere wenn Dein Kind sich nicht öffnen möchte. Dann biete ich Dir als Mutter oder Vater das Coachingpaket von 5 Sitzungen an.
Geht es um Sorgen, Ängste, Hilflosigkeit, Wut? Nach dem Elterncoaching bist Du ein hilfreiches Gegenüber für Dein Kind. Dies kann auch allein für sich stehen, ohne dass das Kind gecoacht wird. Auf Wunsch bekommst Du auch Erziehungstipps bzw. Elternberatung.

Für wen ist ein Coaching geeignet?

Coaching hilft dir und Deinem Kind, verschiedene Aspekte des Lebens positiv zu verändern. Schon bei kleinen Kindern im Kindergartenalter kann Coaching etwas bewegen. Bei jüngeren Kindern arbeite ich dann überwiegend mit den Eltern zusammen und gebe ihnen Werkzeug an die Hand, damit sie ihr Kind im Alltag gut unterstützen können. Die eigene Motivation – es angehen zu wollen – ist die Basis für eine nachhaltige Veränderung.

Themen können sein:
• Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Selbstwert
• Lernblockaden, Konzentrationsschwierigkeiten, Mobbing, Stress, Überlastung, Überforderung
• Unruhe, Ängste, Unsicherheit, Schüchternheit, Einsamkeit, Rückzug, Schulangst, Bauch und -Kopfschmerzen, Schlafstörungen
• Homeschooling, Auswirkungen von Corona auf das Leben des Kindes
• Stress im Schul- und Familienalltag, Pubertät

Mein Kind ist erst 4 Jahre alt. Ist das nicht viel zu jung, um an sich selbst zu arbeiten?

Selbstverständlich wird im Kindercoaching anders gearbeitet als mit Erwachsenen. Wichtig ist, dass Dein Kind stark durchs Leben gehen kann. Beispielsweise werden Ängste und negative Erlebnisse anders verarbeitet. Oftmals ziehen sich Kinder und Jugendliche dann zurück. Im Coaching unterstütze ich hemmende Erfahrungen zu überwinden und Erfolgserlebnisse zu schaffen. Dein Kind darf im Coaching unabhängig vom Alter einfach mentale Stärke aufbauen.

Mein Kind bekommt Nachhilfe. Ist Coaching dann überhaupt noch sinnvoll?

Wenn Dein Kind Nachhilfe bekommt, kann das Coaching ein zusätzlicher Baustein zur Verbesserung der Konzentration sein und als Motivator verstärken. Ebenfalls kann Dein Kind besser lernen, wenn Blockaden und Stress gelöst sind. Unser Gehirn ist nicht leistungsfähig, wenn wir unter Stress und Ängsten stehen. Dein Kind kann sein ganzes Potential nur in einem ausgeglichenen Zustand entfalten.

Erfahre ich als Mutter / Vater hinterher, was die Inhalte des Coachings waren und was mein Kind gelernt hat?

Du darfst Dein Kind selbst gerne fragen, was es preisgeben möchte. Alles, was Dein Kind mir erzählt, bleibt zwischen uns. Es sei denn, ich erhalte die ausdrückliche Erlaubnis des Kindes, es den Eltern weiterzugeben. Ansonsten erhältst Du auf Wunsch natürlich einen allgemeinen Einblick, in das Coaching.

Ist nach dem Coaching das Thema des Coachees gelöst?

Stell Dir das Coaching wie ein mentales Fitness-Studio vor. Der Trainer arbeitet mit Dir an Deinen Themen und Wünschen. Er zeigt Dir die besten Übungen, um Deine Ziele zu erreichen. Wenn Du Dich im Fitness-Studio anmeldest und nach den ersten Trainings nicht mehr hingehst, wirst Du auch Deine Ziele nicht erreichen. Der Erfolg des Coachings hängt auch maßgeblich vom Einsatz und der Mitarbeit ab. Wichtige Bestandteil sind beispielsweise die täglichen Aufgaben, wie z. B. das Tagebuch führen und das Mentaltraining anzuwenden.

Behandelst Du auch Depressionen, ADHS, Einkoten, Einnässen, Bettnässen, Süchte (Handy, Medien, Internet etc.), Phobien, ausgeprägte Wutanfälle, Schlafstörungen und andere psychische Krankheiten?

Das Coaching ist keine Therapie und ersetzt auch keinen Termin beim Haus- bzw. Kinderarzt. Eine Therapie kann jedoch durch mein Coaching ergänzt werden, sodass die Probleme schneller gelöst werden.
In meinen Coaching-Sitzungen verwende ich andere Methoden, als Du sie vielleicht aus der Therapie kennst. Dabei arbeite ich viel mit dem Unterbewusstsein und auf Basis der neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung.

Bekommen wir unterstützende Materialien?

Dein Kind erhält kostenfrei ein Erfolgstagebuch, um Fortschritte und Ergebnisse sichtbar zu machen. Das hilft nicht nur während des Coachingprozesses sondern ist auch im Alltag eine gute Begleitung, um das Selbstvertrauen zu stärken. Außerdem gibt es eine detaillierte Anleitung zur Förderung der Konzentration. Ich biete bei Bedarf auch meine Zusammenfassung für Tipps zum Ausstieg aus impulsivem Verhalten.

Du als Mutter oder Vater erhältst ebenfalls ein Tagebuch und viele schriftliche Tipps

z. B. für

Familienrat

Impulsives Verhalten

Konzentration

Gehirngerechte Kommunikation

Aufbau von Selbstvertrauen

Ebenfalls bekommst Du Übungen für den Alltag, damit sich etwas verändern kann.

Bin ich beim Coaching meines Kindes anwesend?

Die Coachingsitzungen finden allein mit Deinem Kind statt.

Hilfst Du auch bei Bedarf bei der Kommunikation mit der Schule bzw. dem Lehrer, der Lehrerin?

Wenn ich von der Schweigepflicht entbunden werde, kann ich auch mit der Lehrerin hilfreiche unterstützende Veränderungsmöglichkeiten besprechen.

Sprecht mich gerne an!

Alle Fragen werden natürlich vertraulich behandelt. Ich freue mich über jeden Kontakt!

0173 - 656 16 35

Hamburger Straße 10, 22926 Ahrensburg

britta@rosia-coaching.de